gws-werl.de

 

 

 

 

LEADER-Wertgutschein-Projekt
GWS erhält Zuwendungsbescheid und unterzeichnet Kooperationsvereinbarung

Unter dem Arbeitstitel „Wertgutschein Börde trifft Ruhr“ hat die Bezirksregierung Arnsberg der GWS einen Zuwendungsbescheid für die Förderung des LEADER-Projektes zukommen lassen.

 

Bisher gibt es in der LEADER-Region „Börde trifft Ruhr“ in den einzelnen Kommunen Ense, Fröndenberg/Ruhr, Welver, Werl und Wickede (Ruhr) eigene Gutschein- / Geschenkwertsysteme, die von den ortsansässigen Wirtschafts- und Gewerbevereinen räumlich begrenzt mehr oder weniger erfolgreich genutzt werden. Die Einführung eines „neuen Instruments der Wirtschaftsförderung“ in Form einer Bonus-/Geschenkgutscheinkarte verfolgt das Ziel der Etablierung eines für Kunden und Unternehmen einfach umzusetzenden überörtlichen Kundenbindungssystems in der Region. Eine ortsübergreifende Vernetzung von Händlern, Handwerkern, Dienstleistern und Gastronomen kann dafür sorgen, dass mehr Kaufkraft in der Region verbleibt und die wirtschaftliche Vielfalt dadurch gestärkt wird.
Die GWS hat den Antrag auf Projektförderung stellvertretend für alle beteiligten Partnerkommunen gestellt. Unterstützt wurde die Antragstellung durch die Koordinierungsstelle Förderungen der Wallfahrtsstadt Werl (Frau Stakemeier) und das Regionalmanagement der Leader-Region „Börde trifft Ruhr“ (Herr Jäckel). Am 16.11.2020 wurde die Kooperationsvereinbarung durch die Vertreter aller fünf beteiligten Kommunen gemeinsam unterzeichnet.

 

„Börde trifft Ruhr“ ist eine Initiative der Kommunen Ense, Fröndenberg/Ruhr, Welver, Werl und Wickede (Ruhr) mit dem Motto „Zusammen Heimat Zukunft geben“. Die fünf Kommunen hatten sich gemeinsam mit einer Regionalen Entwicklungsstrategie (kurz: RES) um LEADER-Fördermittel beworben. LEADER ist eine Gemeinschaftsinitiative der Europäischen Union, die durch eine intensive Bürger*innenbeteiligung und die Vernetzung lokaler Akteur*innen die ländlichen Regionen stärken soll. Mit der Anerkennung als LEADER-Region „Börde trifft Ruhr“ fließen in der Förderperiode 2014 bis 2020 ca. 2,7 Mio. € in die Region. Durch innovative und nachhaltige Projekte soll die Region gestärkt werden.

 

"Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländischen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen."

 

             

 

LINK:

http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/indesx_de.htm

 

 

 

 

<< zurück <<

 

 

Termine

>> eigene Veranstaltungen
>> Partner-Veranstaltungen



Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig per E-Mail aktuelle Informationen und Termine.

>> zur Newsletter Anmeldung
>> zur Newsletter Abmeldung



Downloads

>> Pläne/Broschüren
>> Formulare