gws-werl.de

 
"Wirtschaft in Werl live erleben"
Zehn Werler Unternehmen informierten zahlreiche Besucher über ihre verschiedenen Tätigkeitsfelder

Was machen die Werler Unternehmen? Was stellen sie her, für wen produzieren sie und welchen Marktwert haben diese Waren? Einen Einblick gab am 06.09.2018 die Veranstaltung „Wirtschaft in Werl live erleben“ der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH Werl (GWS) anlässlich des 800. Jubiläumsjahres der Stadt Werl.

Zehn Firmen öffneten von 16 bis 20 Uhr ihre Türen, empfingen zahlreiche Besucher und boten Führungen, Vorführaktionen sowie Film- und Fachvorträge an. Ein kostenloser Shuttlebus chauffierte die Besucher im Stundentakt zwischen den Stationen.


Großes Interesse hatte die Bevölkerung an der Firma Gebhardt-Stahl GmbH. Sehr anschaulich wurde das Unternehmen vorgestellt und anschließend durch die neue Produktionshalle geführt. Den Besuchern wurden so eindrucksvoll der laufende Betrieb gezeigt. 

Dominik Hoffmann, einer der drei Geschäftsführer der Firma Gebhardt-Stahl GmbH, zeigte sich sehr zufrieden: „Wir haben zehn Führungen mit insgesamt circa 100 Personen durch den Betrieb führen können.“ Dabei habe man ein „sehr positives Feedback der Besucher erhalten, die meist erstaunt über die Entwicklung unseres Unternehmens waren“, so Hoffmann. Das Publikum sei sehr gemischt gewesen. Von Werler Politikprominenz über Familien mit Kindern hin zu Rentnern sei alles vertreten gewesen. Neben einer Unternehmenspräsentation im neuen Verwaltungstrakt wurden die Gäste durch die neuen Hallen geführt, hatten Gelegenheit, vom Obergeschoss die komplette Halle zu überblicken. Danach wurde an der neuen Produktionsanlage – am Donnerstag war der erste Tag der Inbetriebnahme – der Fertigungsprozess näher gebracht. „Zu guter Letzt haben wir im Außenbereich und Lager die Besonderheiten unseres Geschäftes erklärt. Um 20.08 Uhr verließen dann die letzten Besucher das Unternehmen“, so Hoffmann.




Im Maifeld Sport- und Tagungshotel wurde durch die Teilnahme am Abend der offenen Betriebe deutlich, dass viele Werler nicht wissen, was das Sport- und Tagungshotel Maifeld alles zu bieten hat. Ein Besucher sagte spontan: „Hierher komme ich mit meiner Frau ganz bestimmt wieder. Ich wusste gar nicht, was die hier alles anbieten!“

 

 

„Mein Name ist David und ich führe Sie heute durch unser Unternehmen.“ Das waren die Worte eines Auszubildenden im 2. Lehrjahr bei der Neuhaus Lighting Group. Das Unternehmen hatte die Veranstaltung zum Anlass genommen, daraus ein Azubi-Projekt zu machen. Mit viel Engagement und Leidenschaft für Ihr Unternehmen wurde der Abend von 16 Auszubildenden sehr gut vorbereitet und durchgeführt.

 

 

Bäckermeister Georg Humpert führte die Besucher in der gleichnamigen Bäckerei persönlich durch die Backstube und erklärte die einzelnen Bereiche. Anschließend bestand die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee, den zuvor gebackenen Kuchen zu probieren.

 

 

Die Börde-Werkstätten informierten die Besucher über Arbeitsabläufe, die Menschen mit Behinderung verrichten. Dort werden Teile gefertigt, zusammengebaut und verpackt. Beeindruckend, was dort geleistet wird. Die Besucher der Werkstätten sind immer wieder überrascht, wie vielfältig und professionell die Produktionsmöglichkeiten sind.

 

 

Die Firma Kulle-Logistik GmbH & Co. KG lagert Palette um Palette vorübergehend ein. Eine enorme Anzahl von Trocknungsgeräten wird dort gereinigt und wartet dann auf den nächsten Einsatz. Das und noch vieles mehr erfuhren die Besucher bei der Firma Kulle.

 

 

Viel zu bieten hatten auch die Stadtwerke Werl GmbH. Hier wurde mit dem „Enten-Angeln“ sogar auch an die Kinder gedacht. Neben zwei Fachvorträgen gab es auch Vorführungen von Elektrofahrzeugen sowie von Leitungsortungen.

 

 

Menschenandrang herrschte bei der Deutschen Post AG: Mehr als 100 Menschen wollten das Briefzentrum in der Runtestraße live erleben. Die Akteure hatten viel Spaß dabei. So konnten die Besucher beim „größten Briefkasten“ der Region hinter die Kulissen schauen. „Es gab sehr positive Rückmeldungen der Besucher des Briefzentrums“, erklärte der Post-Pressesprecher Rainer Ernzer. So hatten sie die Post noch nicht erlebt und bestaunten die verschiedenen Stempel- und Sortiermaschinen.

 

 

Auch die DEKRA öffnete ihre Pforten und stellte den Betrieb und die Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Bei der WIB Industrie-Bedarfs-Handels-GmbH gab es Vorführaktionen von Herstellern, die eigens für diese Veranstaltung angereist waren und Führungen durch die Ausstellung  anboten.

 

 

Im Bus-Shuttle, der von der GWS kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, herrschte gute Stimmung und allgemein haben sich die Besucher sehr positiv über die Veranstaltung geäußert und baten um eine Wiederholung!


ANSPRECHPARTNERIN bei der GWS mbH Werl:

Monika Hansner
T 02922 800 7004
E hansner@gws-werl.de

 

 

<< zurück <<

Termine

>> eigene Veranstaltungen
>> Partner-Veranstaltungen



Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig per E-Mail aktuelle Informationen und Termine.

>> zur Newsletter Anmeldung
>> zur Newsletter Abmeldung



Downloads

>> Pläne/Broschüren
>> Formulare