gws-werl.de

 

7. Aktionstag Arbeit und Ausbildung in Werl
Informieren, kennenlernen und Kontakte knüpfen

21.06.2018, 17:00 - 19:00 Uhr (Messeabend für alle Interessierten)
22.06.2018, 09:00 - 13:00 Uhr (Messetag der Schulen)
Stadthalle Werl
Kostenfreier Eintritt


BESUCHERZIELGRUPPEN

Der „Aktionstag Arbeit und Ausbildung“ richtet sich an folgende Besucherzielgruppen:

  • Schülerinnen und Schüler (SuS) der Jahrgansstufen (Jgst.) 8 bis 12
  • Ausbildungsabbrecher
  • Eltern
  • Lehrpersonen
  • Arbeitssuchende, Berufsrückkehrer und Weiterbildungsinteressierte

SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER (SuS) der

Jgst. 8:
SuS der Jahrgangstufe 8 befinden sich im Berufsorientierungsprozess und haben während der Berufsfelderkundungstage erste Erfahrungen mit dem Berufsalltag gemacht.
Auf dem Aktionstag Arbeit und Ausbildung bekommen sie die Gelegenheit, sich für die anstehenden Praktika im neuen Schuljahr bei den Betrieben zu informieren und erhalten einen ersten Überblick über die Vielzahl der Möglichkeiten für ihre berufliche Zukunft.

Jgst. 9/10:
Bei den SuS der Jahrgangsstufen 9 und 10 steht die Berufswahlentscheidung im Vordergrund. Für SuS, die schon wissen, was sie beruflich machen möchten, ist der Aktionstag Arbeit und Ausbildung die ideale Plattform, sich direkt nach freien Ausbildungsstellen umzuschauen oder sich mit den Personalverantwortlichen der verschiedenen Betriebe auszutauschen.
Aber auch für SuS, die sich in Ihrer Berufswahl noch nicht sicher sind oder einen höheren Schulabschluss anstreben, bietet die Messe ausreichend Informationen. Berufskollegs präsentieren z. B. ihre abwechslungsreichen Bildungsangebote.
Darüber hinaus hat diese Schülergruppe auch die Möglichkeit, nach passenden Praktika Ausschau zu halten.

Jgst. 11/12:
Angehende Abiturienten können sich auf dem Aktionstag Arbeit und Ausbildung umfassend hinsichtlich Ausbildung und (Dualem) Studium informieren. Auch diese SuS finden bei der Messe ein auf Ihre Interessen zugeschnittenes Informationsangebot.
Bei zahlreichen Ausbildungsberufen werden mittlerweile von den Betrieben als gewünschte Schulbildung die Allgemeine Hochschulreife oder die  Fachhochschulreife angegeben, so dass es sich für die SuS lohnt, sich auch hier näher zu informieren.

AUSBILDUNGABBRECHER:
Fast 25% (Stand 2014) aller Jugendlichen brechen bundesweit ihre Ausbildung ab. Der Aktionstag Arbeit und Ausbildung bietet dieser Zielgruppe beste Orientierungschancen für einen beruflichen Neustart.

ELTERN:
Das Angebot an Berufen ist heute unüberschaubar groß - jeder hat die Qual der Wahl. Für die Jugendlichen sind die Eltern die wichtigsten Ansprechpartner bei der beruflichen Orientierung. Ihre Meinung prägt und beeinflusst die Jugendlichen mit.
Der Aktionstag Arbeit und Ausbildung ist für Eltern und Kinder die beste Möglichkeit, sich gemeinsam einen Überblick zu den Ausbildungs- und Studienangeboten in der Region zu verschaffen.

LEHRPERSONEN:
In Deutschland gibt es ca. 350 staatlich anerkannte Ausbildungsberufe und insgesamt 9.979 grundständige Studiengänge (Stand 2017).
Für die Lehrpersonen stellt dies eine große Herausforderung dar. Sie haben die schwierige Aufgabe, die SuS an die Berufswelt heranzuführen und auf das Leben nach der Schule vorzubereiten. Bei der immer komplexer werdenden Berufswelt ist daher der  Aktionstag Arbeit und Ausbildung sicherlich eine gute Hilfestellung im Rahmen der schulischen Berufsorientierung.
Doch ohne eine zielgerichtete Vorbereitung der SuS macht ein Besuch wenig Sinn. Deshalb ist es wichtig, dass die Lehrpersonen die SuS auf die Messe einstimmen und das Informationsmaterial vom Veranstalter im Unterricht den jungen Leuten näher bringt. Die Lehrpersonen tragen also entscheidend zum Erfolg dieser Messe bei. Sie sind die Schnittstelle zwischen SuS und Aussteller.

ARBEITSSUCHENDE, BERUFSRÜCKKEHRER und WEITERBILDUNGSINTERESSIERTE:
Der Aktionstag Arbeit und Ausbildung spricht auch Arbeitssuchende sowie Berufsrückkehrer an. Aber auch für diejenigen, die einen Arbeitsplatz haben, ist der Aktionstag interessant. Denn für sie kann die berufliche Weiterbildung unter bestimmen Voraussetzungen durch das Programm WeGebAU (Beratung durch die Agentur für Arbeit) oder die Bildungsprämie vom Bund bzw. den Bildungsscheck NRW (Beratung durch die GWS) gefördert werden
Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv beraten vor Ort über Qualifizierungslehrgänge, Nachholen von Schul- und Berufsabschlüssen, eine berufliche (Neu-) Orientierung sowie über die Möglichkeiten des beruflichen Wiedereinstiegs.
Über die Job-Börse haben Arbeitsuchende und Berufsrückkehr die Möglichkeit, direkt mit den Personalverantwortlichen von ausschreibenden Unternehmen in Kontakt zu treten und Bewerbungsunterlagen abzugeben.

 

Weitere wichtige Informationen:

MESSEPROFIL 

INFOS & HILFSMITTEL FÜR BESUCHER

AUSSTELLER

PROGRAMM

 


Unsere Kooperationspartner:





Ansprechpartner/Veranstalter:

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung
und Stadtentwicklung mbH Werl
Monika Hansner
Hedwig-Dransfeld-Str.23
59457 Werl

T 02922 800 7004

F 02922 800 7099
E hansner@gws-werl.de




<< zurück <<

 

 

Termine

>> eigene Veranstaltungen
>> Partner-Veranstaltungen



Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie regelmäßig per E-Mail aktuelle Informationen und Termine.

>> zur Newsletter Anmeldung
>> zur Newsletter Abmeldung



Downloads

>> Pläne/Broschüren
>> Formulare